Crossfreuden mit internationaler Beteiligung – CX in Ternitz
Posted on: 23. Oktober 2017, by : Admin
Nach der Hitze- (See-) schlacht in Langenzersdorf am vergangenen Wochenende fuhren unsere Quercracks an diesem Wochenende in Ternitz. Und ja, 20 Grad über Null bedeuten für den Querfahrer extreme Hitze. In Ternitz war es da schon kühler. Heiß wurde es für Jürgen trotzdem. Im Rennen der Masterkategorie fand der österreichische Meister aus dem Kreis der Radsportunion zurück auf die Siegerstraße und konnte sich vor zwei Junioren erfolgreich durchsetzen. Bert startete wieder stark ins Rennen und kam nach 40min auf den 26. Platz. Bernhard klassierte sich nach guten Rennphasen noch in den TOP15. Im anschließenden Rennen der Elite und Amateure konnte sich Johannes nach Defekt in der Startrunde zurück in die TOP10 kämpfen und holte mit Platz 7 nicht nur wichtige Punkte für den Cup, sondern auch die Freude am Rennfahren zurück.
Sonntags meinte es der Wettergott dann richtig gut mit den Querenthusiasten, denn er ließ es regnen. Das anfängliche Rennen der Masters und Amateure verlief noch auf trockener Strecke. Jürgen, motiviert von seiner aufsteigenden Form fuhr die erste Rennhälfte mit der Spitze mit. Das hochwertige Tempo der Junioren aus Tschechien und Italien war dann doch zu schnell und so finishte Jürgen auf Platz 8. Eine Leistung die mit dem Vortag jedoch vergleichbar ist. Die Konkurrenz an diesem Rennsonntag war ausgesprochen hoch für ein Rennen in Österreich. Bernhard an 39. Stelle und Bert auf Platz 52 komplettierten das Ergebnis für die Radsportunion.
International hochwertig war auch das Eliterennen. Tschechen, Slowaken und Italiener, allesamt mit internationaler Podesterfahrung boten ein hochwertiges Querrennen in Österreich. Für die Radsportunion startete Johannes. Nach einem Massensturz in Runde 1 konnte er sich wie am Vortag zurückkämpfen und schließlich als viertbester Österreicher mit einem 17. Gesamtrang erneut ein super Ergebnis einfahren.
Die Form, die Rennfreude sind ansteigend. Nächster Halt, der Kaiserwald. Am kommenden Sonntag wird um 11 Uhr das erste Heimrennen dieser Saison gestartet. Bernhard, Bert, Jürgen und Johannes werden wieder dabei sein.

weitere Bilder von Ernst Teubenbacher:
CX – Ternitz, 21.10.2017
CX Ternitz UCI C2; 22.10.2017